Ralf Schmidt • EDV-Seminare & Service für Firmen, Behörden, Schulen und Vereine

POP3 und SMTP


POP3 steht für Post Office Protocol (Version 3) und dient zum Empfangen von eMails.

Der notwendige SMTP Server ist das sogenannte Simple Mail Transfer Protocol, welches zum Versenden von Mails zuständig ist.

Um das Windows Mail Konto korrekt einzurichten müssen Ihnen die beiden Servernamen des POP3 und SMTP Servers bekannt sein. Diese können Sie im Notfall bei Ihrem Provider erfragen. Hier nachfolgend eine kurze Übersicht der bekanntesten POP3 und SMTP Server.


Anbieter Anmeldung POP-Server SMTP-Server
1&1 Beispiel.Nutzer@ihre-webhosting-domain.de pop.1und1.de smtp.1und1.de
Alice Beispiel.Nutzer@alice-dsl.de mail.alice-dsl.de mail.alice-dsl.de
AOL AOL-Name pop.aol.com smtp.de.aol.com
Arcor Beispiel.Nutzer@arcor.de pop3.arcor.de mail.arcor.de
Compuserve Beispiel.Nutzer pop.compuserve.de smtp.compuserve.de
DirectBox Beispiel.Nutzer pop3.directbox.com smtp.directbox.com
GMX Kundennummer pop.gmx.net mail.gmx.net
Google GMail Beispiel.Nutzer@gmail.com pop.gmail.com smtp.gmail.com
Hotmail * --- --- ---
Epost Beispiel.Nutzer mail.epost.de mail.epost.de
Firemail Beispiel.Nutzer pop.firemail.de smtp.firemail.de
Freenet Beispiel.Nutzer pop3.freenet.de mx.freenet.de
Lycos Mail Beispiel.Nutzer@lycos.de pop.lycos.de smtp.lycos.de
O2 Online Beispiel.Nutzer@o2online.de pop.o2online.de mail.o2online.de
Tele2 Beispiel.Nutzer pop.tele2.de smtp.tele2.de
Tiscali Beispiel.Nutzer pop.tiscali.de smtp.tiscali.de
T-Online * Egal/Keiner popmail.t-online.de smtpmail.t-online.de bzw.
      smtprelay.t-online.de *
Versatel Einwahl-Name pop3.versatel.de smtp.versatel.de
Vodafone DSL Benutzername pop.uc.vodafone.de smtp.uc.vodafone.de
Vodafone Mobile Benutzername pop.email.vodafone.de smtp.email.vodafone.de
Web.de Beispiel.Nutzer pop3.web.de smtp.web.de
Yahoo Mail Beispiel.Nutzer pop.mail.yahoo.de smtp.mail.yahoo.de
       
       
       
       
       
       
       
       

Sonderfall T-Online
Bei T-Online kümmern sich weder der POP- noch der SMTP-Server um Anmeldungen. T-Online authentifiziert den Benutzer allein durch die Zugangskennung, über die er sich bei T-Online eingewählt hat. Es ist also völlig egal, ob und welchen Benutzernamen man bei den Servern angibt. Man bekommt immer die Mails des eingewählten Benutzers. Dies gilt auch für eventuell eingerichtete Mitbenutzer. Ein Nebeneffekt dieses Vorgehens ist, daß man über ein Mailprogramm nicht an seine Mails bei T-Online herankommt, wenn man nicht über T-Online im Internet ist.

SMTP-Relayserver
Für T-Online Kunden gibt es aber immerhin eine Lösung, wie Sie Mails unter einem anderen Absender als ihrer T-Online Adresse verschicken können.
Wenn man also zum Beispiel als Student einen Mailaccount an der Universität hat, sich aber von zu Hause über T-Online einwählt, dann kann man über einen speziellen SMTP-Server von T-Online Mails mit dem Absender der Uni-Adresse verschicken.
Um diesen Server benutzen zu können muß man sich allerdings anmelden. Das Angebot ist leider kostenpflichtig.

Sonderfall Hotmail
Hotmail unterstützt weder die Abholung der EMails über POP3 noch den Versand über SMTP. Lediglich Outlook und Outlook Express können einen Hotmail-Account über ein spezielles Protokoll ansprechen. Der Zugriff mit anderen EMail-Programmen ist nicht möglich.